Startseite  Sitemap  Druckansicht  Impressum  Login
Wohl dem, der barmherzig ist und gerne leiht und das Seine tut, wie es recht ist!
Psalm 112,5
 
Sie sind hier: Startseite » Über uns
Wir über uns

„Gottes Berufungen für Menschen sind unsere Leidenschaft“

Wir sind begeistert davon, wie wir Gottes Liebe durch Jesus konkret erfahren. Das verändert unser Leben, unsere Beziehungen zu uns selbst und zu anderen Menschen. Wir entdecken, dass unser Leben einen kostbaren Sinn hat, entdecken die Berufungen von unserem Schöpfer:

1.  Wir sind dazu da, Gott durch unser Leben zu verehren (Anbetung Gottes durch Jesus).

2.  Wir helfen einander, dass der Heilige Geist unser Leben verändert (Jüngerschaft).

3.  Wir setzen uns dafür ein, dass Gottes rettendes Handeln durch Jesus bekannt und erlebt wird   (Evangelisation).

4.  Gottes Liebe soll dadurch sichtbar werden, wie wir uns für Menschen einsetzen (Dienen).

5.  Wir schöpfen Kraft aus der Gemeinschaft mit Gott und einander (Gemeinschaft).

Dabei ist die Bibel Grundlage unseres Glaubens und Lebens.
Was das für unsere Überzeugungen bedeutet, ist in der "Rechenschaft vom Glauben" der Baptistengemeinden in Deutschland sehr gut zusammengefasst.

Wir teilen auch die Überzeugungen, die in den Aussagen der weltweiten Evangelischen Allianz  in ihrem Text "Was wir glauben" zum Ausdruck kommen.

Wir wissen uns mit allen Christen verbunden, die das Evangelium von Jesus Christus in Wort und Tat zum Ausdruck bringen. 

In unserer Stadt Essen arbeiten wir eng zusammen mit

1. der Stiftung "Glaubens- und Lebenshilfe", die aus unserer Gemeinde entstanden ist,

2.  der Evangelischen Allianz und

3. nutzen die Gesprächsebene der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen.

Unsere Gemeindegeschichte:

Gemeindeglieder der EFG Essen-West begannen Ende der 60er Jahre mit Kinderstunden in Essen-Altendorf. Anfang der 70er Jahre kam eine Mütterarbeit hinzu und der Wunsch, eine neue Gemeinde zu gründen.
In einem Haus in der Ehrenzeller Straße wurde 1973 der erste Gottesdienst mit rund 25 Personen gefeiert, es entwickelte sich ein vielfältiges Gemeindeleben. Wachsende Mitgliedszahlen machten 1976 den Umzug ins Gospelzentrum nötig, der renovierten Ruine einer Waschkaue. Im gleichen Jahr wurde die Gemeinde in die Selbstständigkeit entlassen. Moderne Formen machten die Gemeinde attraktiv, und dank starkem Wachstum musste 1980 wieder ein größeres Gemeindehaus gesucht werden: das GZA (Gemeindezentrum Altendorf), das viel Platz für Veranstaltungen aller Art bot. Die Gemeinde, geleitet seit 1973 durch die Pastoren Nowak, Nowottka, Lorenz, Kahl, Gordziel und Schäfer ist heute eine der größeren Gemeinden im Bund der Evangelisch-Freikirchlichen Gemeinden Deutschlands. Über vierzig Angebote, Gruppen und Veranstaltungen finden regelmäßig statt. Immer wichtiger wird dabei die Zusammenarbeit mit anderen Kirchen und Gemeinden sowie mit der Stiftung Glaubens- und Lebenshilfe.

Wir sind eine „Evangelisch-Freikirchliche Gemeinde“, weil wir durch gemeinsame Überzeugungen, gute persönliche Beziehungen und unsere gemeinsame Geschichte mit anderen Ev.-Freikirchlichen Gemeinden verbunden sind.

Somit gehören wir zum "Bund Evangelisch-Freikirchlicher Gemeinden in Deutschland K.d.ö.R.". Dieser Gemeindebund mit über 80.000 Mitgliedern in mehr als 850 Gemeinden unterhält auch zahlreiche sozial-diakonische Einrichtungen in Deutschland und weltweit. Er gehört zur weltweiten Bewegung der Baptistengemeinden.

Wer wir sind

1. Wir sind Christen: Wir glauben an Gott, den Vater, den Sohn und den Heiligen Geist, wie er uns im Alten und Neuen Testament bezeugt wird.
2. Wir sind evangelisch: Mit den Kirchen der Reformation bekennen wir Jesus Christus als den Herrn und Retter der Welt, der uns allein aus Gnade und allein durch den Glauben vor Gott gerecht gemacht hat. Die Bibel ist Maßstab für unsere Lehre und unser Leben.
3. Wir sind Gemeinden gläubig getaufter Christen: Wir taufen Menschen, die aufgrund ihrer persönlichen Glaubensentscheidung die Taufe erbitten und Mitglied einer Gemeinde werden wollen.
4. Wir sind eine Freikirche: Seit unserer Entstehung treten wir für Religions- und Gewissensfreiheit ein und befürworten die Trennung von Kirche und Staat. Unsere Haushalte bestreiten wir aus freiwilligen Beiträgen unserer Mitglieder.
5. Wir sind ein Gemeindebund: Unsere Ortsgemeinden wissen sich von Gott in regionale Verbände und zum Bund Evangelisch-Freikirchlicher Gemeinden zusammengeführt. Obwohl sie selbständig sind, wollen sie nicht unabhängig voneinander sein.“
(Aus: Leitbild für Evangelisch-Freikirchliche Gemeinden)
Auf der Homepage des Bundes der Evangelisch-Freikirchlichen Gemeinden in Deutschland finden Sie Antwort auf viele wichtige Fragen:
z.B.:
Was sind Baptisten?
Was glauben Baptisten?
Worin unterscheiden sich Baptisten von anderen Kirchen?
Geschichte der Baptisten